Bildung macht Spaß: Die Herbstferienaktionen der Jugendpflege


Herbstferienaktionen machen fit fürs Leben, zum einen beruflich, zum anderen mit Spaßfaktor - Insbesondere eine einwöchige Bildungsveranstaltung vermittelte den Jugendlichen kurzweilig Kenntnisse und Fähigkeiten rund um Computer und Medien.

Spaß über eine ganze Woche mit Informationen rund um das Programmieren, Schrauben, Löten, Robotik und 3D-Druck, erlebten Jugendliche und junge Erwachsene von 11 bis 18 Jahren in den Herbstferien. Die Tage hatten das Motto ‚Skills4Future‘. Jeden Tag gab es andere Programmpunkte. Während am ersten Tag das Programmieren auf der Agenda stand, gab es am zweiten Tag Neues und Praktisches zum Aufbau und der Funktion von Computern und seinen ‚Innereien‘ zu erfahren.

Aktives Schrauben


Am Mittwoch wurden aktiv Roboter gebaut und programmiert

Der vierte Tag wurde richtig praktisch: Der Ausbildungsleiter Martin Meyer mit zwei Auszubildenden von der Firma EWM aus Mündersbach, einem der Marktführer für elektrische Schweißgeräte, führte die Teilnehmenden in die Geheimnisse der Elektronik und des praktischen Lötens ein.

Die Teilnehmenden konnten anschließend ihr selbst gelötetes ‚BlinkyDu‘, eine blinkende sogenannte astabile Kippstufe, mitnehmen.

Am letzten Tag stand ‚Augmented Reality‘ (AV, Animierte Realität) und ‚Virtual Reality’ (VR, Virtuelle Realität) auf dem Programm.

Kleine Roboter bauen und programmieren


Bei allen Aktivitäten stand ‚aktive Praxis‘ im Vordergrund

Zum dritten Mal planten und führten die Fachleute Stefan und Michaela Weiss aus Hachenburg mit ihrem Team das inhaltliche Programm dieser Tage.

Dabei wurden die Mädchen und Jungs freundlich, gekonnt und mit viel „Know how“ von den Referenten eingewiesen. Alle waren mit großem Eifer und Begeisterung dabei!

Am Ende gab es für alle Teilnehmenden ein qualifiziertes Zertifikat, das für Bewerbungen genutzt werden kann, also Bildung mit Spaßfaktor.

Es war eine kurzweilige Woche, in der die Jugendlichen ihre „Skills“ in Sachen Elektronik und Technik „spielerisch“ weiter ausbauen und schulen konnten. „Im nächsten Jahr“, waren sich alle einig, „kommen wir gerne wieder!“

Löten und messen


Olaf Neumann, Jugendpfleger der VG Selters und Benedict Hallerbach, der Pädagogische Leiter der VG Wirges, die diese Herbstferienaktion organisiert und durchgeführt haben, danken allen Teilnehmenden und Aktiven für eine tolle Zeit und für die gute und unkomplizierte Zusammenarbeit.

Die Tierwelt unserer Meere galt es bei einer Tagesfahrt in der zweiten Ferienwoche bei einem Besuch im ‚SeaLife‘ in Oberhausen zu bestaunen. Gemeinsam mit weiteren Kindern und Jugendlichen des Kinderhorts Abenteuerland gab es für rund 30 Interessierte viel Neues zu sehen und zu bestaunen. Besonders mutige konnten ihre Hand in ein Becken mit Putzergarnelen stecken, die mit erkennbarem Interesse die menschliche Haut nach Nahrung absuchten.

                                                                                                              Aktives Schrauben

 

Zum Ende der Herbstferien freuten sich acht Jugendliche die Grundkenntnisse des Gitarrenspiels zu erlernen. Jugendpfleger Olaf Neumann, der den Jugendlichen das Spielen beibrachte, freute sich über das Interesse der teilnehmenden Jugendlichen im Alter von 11 bis 18 Jahren.

Alle Angebote wurden zusätzlich durch das Programm ‚Aufholen nach Corona‘ gefördert.

Fotos: Jugendpflege der VG Selters