Campingplatz Sardella


Viele Gäste, viel Spaß, Standing Ovation und ein rundum zufriedenes Publikum,

so lautet das Fazit des Kulturkreises der VG Selters für die beiden Veranstaltungen

am 26. und 27. Oktober im Haus Hergispach in Herschbach.

Eröffnet wurde das Wochenende am Samstag mit der Komödie „Campingplatz Sardella“,

zu der Marion Meuer, Geschäftsführerin des Kulturkreises, Gäste und Darsteller Boris Weber und

Tammy Sperlich herzlich begrüßte und der Ortsgemeinde Herschbach für die Bereitstellung der Halle

dankte.

Der beschauliche „Campingplatz Sardella“ an der italienischen Adria war der Schauplatz,

auf dem sich ein bunt gemischtes Klientel einfindet. Da ist der verheiratete Chirurg Hans aus

Deutschland mit seiner französischen Geliebten Ninette, direkt neben ihnen steht der Wohnwagen

von Heide und Klaus aus der Pfalz, zwei eingefleischte Camper und FKK-Freunde. Außerdem machen

noch der tiefenentspannte Hippie Bärbel und der kleinwüchsige Rob McBeutlin Urlaub auf dem Platz

des sympathischen Gianluca Spirelli. Die heile Welt der Camper wird aber in diesem Jahr von dem

neureichen Bernd Baiser bedroht, der den Platz kaufen will, um eine Sardellenfabrik zu errichten.

Die Camper versuchen alles, um den Platz zu retten und dabei entsteht ein turbulentes Verwirrspiel

mit viel Musik (am Klavier Holger Kappus ), bei dem die Zuschauer auf ihre Kosten kommen und

letztendlich erreichen, daß keine Sardellenfabrik errichtet wird und sie weiterhin auf ihren

geliebten Campingplatz ihren Urlaub genießen können.

Boris Weber und Tammy Sperlich ziehen wieder einmal alle Register, nicht nur in der Darstellung der

verschiedenen Charaktere, sondern auch stimmlich und so verwundert es nicht, daß die Zuschauer

bei mehr als einem Musikstück begeistert mitsangen und- klatschten und zum Schluss die Darsteller

mit Standing Ovation verabschiedeten.

Marion Meuer vom Kulturkreis versprach zum Schluß, dass die Fortsetzung  „Campingplatz

Sardelle II“ im nächsten Jahr wiederum im Haus Hergispach Herschbach aufgeführt wird.

Der Termin steht inzwischen fest: Sa. 24.10.20, 19.30 Uhr. Wir sehen uns hoffentlich und

freuen uns auf die Fortsetzung mit der Freien Bühne Neuwied!


Die korrekte und vollständige Funktion unserer Dienste setzt Cookies voraus. Mit einem Klick auf die Schaltfläche [OK] willigen Sie ein, dass unsere Internetdomäne Cookies verwendet.