Jugendfeuerwehren erfolgreich bei Lebendkickerturnier


Nach zwei Jahren coronabedingter Zwangspause richtete die Kreisjugendfeuerwehr des Westerwaldkreises in diesem Jahr wieder das beliebte Lebendkickerturnier aus. Gastgeber war die Freiwillige Feuerwehr Nentershausen. Alle Jugendfeuerwehren aus dem Kreis haben die Möglichkeit an dem Turnier teilzunehmen. Eingeteilt in zwei Altersklassen traten die 10 bis 14-jährigen (Gruppe A) und die 14 bis 18-jährigen (Gruppe B) in Teams mit 7 Spielern an. In packenden Duellen konnten sich in der Altersgruppe A die Jugendfeuerwehr Goddert und in der Altersgruppe B die Jugendfeuerwehr Nordhofen durchsetzen. Besonders das Finalspiel zwischen den Jugendfeuerwehren Goddert und Siershahn hatte es in sich. Nach einem 10:10 entschieden die Godderter letztendlich im „Elfmeterschießen“ den Sieg für sich. „Es freut mich, dass sich in beiden Altersklassen Mannschaften aus der VG Selters durchsetzen konnten“, zeigte sich der vor Ort mitfiebernde Wehrleiter Tobias Haubrich stolz und dankte auch gleichzeitig den anwesenden Betreuern, die viel Zeit in die Nachwuchsarbeit für die Feuerwehren investieren. 

Interessierte Kinder und Jugendliche, die gerne bei der Bambini- oder Jugendfeuerwehr mitmachen möchten, können sich wwww.freudeamhelfen.de informieren.

 

BUZ: Erfolgreiches Wochenende für die Jugendfeuerwehren Goddert und Nordhofen. Mit den Kids freuen sich die Betreuer und Wehrleiter Tobias Haubrich.