Luftreiniger für die Grundschulen und den Hort der Verbandsgemeinde Selters


Mit großer Freude konnte die Verbandsgemeinde Selters 65 Luftreinigungsgeräte für die Grundschulen Selters, Herschbach und Marienrachdorf sowie 6 Geräte für den Kinderhort in Selters in Empfang nehmen. „Gerade bei den wieder rasant steigenden Fallzahlen freuen wir uns, dass so die Möglichkeit bestand, rechtzeitig zum Schulbeginn unsere Grundschule mit Luftreinigungsgeräten ausstatten zu können.“, so die Schulleiterin der Grundschule Selters, Maria Dehen-Rummel.

Ermöglicht wurde dies durch die im Jahr 2019 gegründete Else Schütz Stiftung, die bereits alle Kindertagesstätten in der Verbandsgemeinde Selters mit solchen Geräten ausgestattet hat.

Die Luftfilter wurden im Vorfeld für jeden Raum genau berechnet. Abhängig von der Raumgröße und den örtlichen Gegebenheiten wurden die passenden Geräte ausgewählt.

Schulleiterin Maria Dehen-Rummel (2. v. l.), Hausmeister Klaus Panterott (1.v.l.) und Tim Heidrich von der VG-Verwaltung (1. v. r) freuen sich über die neuen Luftreiniger, Matthias Baun, Geschäftsführer der DEMA-airtech GmbH (2. v. r.).


„Das Lüften bleibt weiterhin unabdingbar. Die Luftfilter stellen aber eine gute Ergänzung dar. Der Einbau stationärer raumlufttechnischer Anlagen ist kurzfristig nicht umsetzbar. Wir sind daher sehr froh, unsere Einrichtungen zum Schulbeginn mit mobilen Luftreinigungsgeräten durch die große Unterstützung der Else Schütz Stiftung ausstatten zu können.“ berichtet Bürgermeister Klaus Müller. 

Durch die eingebaute Filtertechnik mit HEPA-Filter, Aktivkohle-Filter, Plasmatechnologie und UV-Lampe sind die Geräte in der Lage, Viren, Bakterien, Pollen und Schadstoffe aus der Luft zu entfernen. Auch Allergiker profitieren von den neuen Geräten.

Bei der Anlieferung erhielten die örtlichen Hausmeister direkt vom Hersteller eine Einweisung in die Systeme. Die jährlichen Kosten für Wartung und Austausch der HEPA-Filter übernimmt künftig die Verbandsgemeinde als Schulträger der drei Grundschulen.